WMF Magazin für anspruchsvollen Genuss

20. April 2018

©pixabay
WMF Magazin

Im Interview mit Tafelfreunde

©Maria Strehl

|Werbung| Für den Weinguide des WMF Magazin wurde mit mir als Sommelier & Influencer dieses Interview geführt:

Welche Sinne werden mit Wein angesprochen? Oder welche Sinne braucht man, um Wein zu genießen?

Eigentlich alles Sinne. Denn erst sieht man den Wein, dann riecht man ihn und zum Schluss schmeckt man den Wein. Das Hören ist wohl mehr die Geselligkeit in dem man mit den Gläsern anstößt.

Passen Weißweine besser in den Sommer und Rotweine besser in den Winter? Oder gibt es hier keine Regeln?

Ich denke, dass es hier auf den persönlichen Geschmack ankommt. Jedoch bemerke ich immer wieder, dass Gäste im Sommer lieber Weißweine bestellen. Das kommt aber auch daher, dass in vielen Restaurants der Rotwein im Sommer nicht richtig temperiert wird und meist viel zu warm ausgeschenkt wird.

Wann ist ein Wein ein guter Wein?

Ganz einfach – wenn er ihnen schmekt. Sicher gibt es Qualitätsunterschiede,  aber das Wichtigste ist, dass der Wein Ihnen Spaß macht. Jeder wird seinen Lieblingswein als den Besten auszeichnen und das ist auch gut so.

Bei welcher Temperatur soll man Wein lagern? Und wie lagert man Wein am besten? Wie lang kann ein Wein offen gelagert werden?

Am besten lagert man Wein bei 8 bis 14 Grad an einem einem Ort, wo er nicht viel bewegt wird. sollte man keinen Keller haben, bietet sich in der Wohnung auch das Schlafzimmer an. Denn hier wird meist nicht zu stark geheizt als in den anderen räumen. Den Wein offen zu lagern, dies sollte man nicht planen. Wenn es jedoch nicht anders geht, gibt es viele verschiedene Arten von Verschlüssen wie auch Vakuumpumpen. Jedoch gilt: jeder Tag bedeutet eine arte Qualitätsverlust.

Worauf muss man beim Öffnen des Weins achten? Und muss jeder Wein dekantieren?

WMF Kundenmagazin “Eine Frage des Geschmacks”
WMF Kundenmagazin “Eine Frage des Geschmacks”

Man sollte den Wein ruhig und behutsam öffnen – erst recht, wenn dies ein älterer Wein ist, der schon Depot angesammelt hat. Auch ist beim Öffnen zu beachten, dass man den Korken nicht durchbohrt, da sonst kleine Stückchen von dem Korken in den Wein fallen könnten. Dekantieren sollte man Weine, die ein Depot in der Flasche haben. Jedoch sollte man bei Weinen aus dem Burgund sehr vorsichtig sein. Oft verschlechtert sich hier das Bouquet.

Wo sollte man Wein am besten kaufen?

Wenn man sich noch unsicher ist, sollte man den Wein im Fachhandel kaufen. Denn hier können Sie sich auch ausführlich beraten lassen. Wenn Sie später ihre Lieblinge kennen, gibt es auch die Möglichkeit online Wein zu bestellen. Bitte stellen Sie sich auch die Frage, was wohl in der Flasche sein kann, wenn ein Wein nur ein paar Euro kostet, erst recht auch im Supermarktregal.

Vom Verkaufspreis hat der Discounter seine Marge, hier wird auch noch der Transport, die Flasche, das Etikett und der Verschluss abgezogen. Was bleibt dann noch für den Wein?

Hier findest Du meine Lieblingsweine!

Löwengang, Chardonnay vom Alois Lageder (hier*)

Barón de Ley Gran Reserva Viña Imas DOCa limitierte Gold Edition 2011 (hier*)

Buitenverwachting Sauvignon Blanc Coastal 2016 (hier*)

Cloudy Bay, Marlborough Sauvignon Blanc 2015 (hier*)

HIER lesen: Die Besten Restaurants in München

*Amazon Affiliate Link

Mehr zu Markus Mensch